...
...

Rezept des Monats August

 

Nutzen Sie die Sommerzeit!

Das Angebot von frischem Obst und Gemüse ist sehr groß und auch frische Pilze sind derzeit überall erhältlich.

Als sehr erfrischendes Gemüse muss die Gurke erwähnt werden. Die Ernte von Freilandlandgurke hat begonnen. In Österreich wird sie vor allem im Eferdinger Becken, im Marchfeld und Burgenland angebaut.

Für Salat wird meist die Salatgurke verwendet, die dicke, pralle, meist matt dunkelgrüne Feldgurke schmeckt hervorragend in geschmorter Form.

Zur Zubereitung von Salat und Gemüse dürfen Knoblauch, Dill, Kerbel, Pimpernelle nicht fehlen. Werden für den Winter die kleinen Gurken süß-sauer eingelegt sind als wichtiger Gewürzbestandteil die Senfsamen zu erwähnen.

Ernährungsphysiologisch enthalten die Gurken einen Anteil an Mineralstoffen, wie Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen. Außerdem ist der Gehalt an Vitamin K, Provitamin A und Vitamin C zu erwähnen. Hauptbestandteil der Gurke ist Wasser mit ungefähr 95%.

 

Kalte Gurkensuppe

4 Portionen
3 Salatgurken (ca. 180 g)
½ l kräftige Gemüsebrühe erkaltet
3 EL Zitronensaft
Pfeffer
Dill
150 g Creme fraîche (alternativ QimiQ oder Sauerrahm)

  • Gurken schälen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden
  • einige dünne Scheiben für die Dekoration beiseite legen
  • Gurken pürieren und mit Gemüsebrühe aufgießen
  • mit Zitronensaft, Pfeffer abschmecken
  • zuletzt Creme fraîche dazugeben
  • mit gehackten Dill verfeinern
  • in Suppentassen füllen und mit Gurkenscheiben und Dill garnieren

Nudeln mit Steinpilzen

4 – 6 Portionen
400 g Taliatelle (Bandnudeln) roh
1 mittelgroße Zwiebel
1 EL Öl
300 g Steinpilze frisch (oder 1 Pkg. Steinpilze getrocknet)
1 Becher Creme fraîche (alternativ QimiQ oder Sauerrahm)
Petersilie
Salz und Pfeffer

  • Zwiebel fein hacken und leicht in Öl anschwitzen
  • blättrig geschnittene Steinpilze bei geben und leicht dünsten
  • mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen
  • Nudeln und Creme fraîche beigeben
  • mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken

Gemüsepalatschinken

4 Stück

Teig:
100 g glattes Mehl
¼ l Milch
2 Eier
Salz
etwas Öl

Fülle:
300 g verschiedenes frisches Gemüse (Erbsen, Karotten, Kohlrabi ..)
oder Tiefkühlgemüse
1 kleine Zwiebel
20 g Butter oder Margarine
¼ l Suppe
1/8 l Schlagobers
1 EL Mehl
Schnittlauch, Salz, Pfeffer

  • Zutaten zu einem Teig verrühren, Palatschinken backen, warm stellen
  • Gemüse würfelig schneiden und bissfest kochen
  • Zwiebel fein hacken und leicht in Butter anlaufen lassen
  • Mehl dazugeben und mit Suppe und etwas Schlagobers aufgießen
  • gut aufkochen lassen und Gemüse beigeben
  • mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken
  • Palatschinken zu gleichen Teilen füllen und zur Hälfte einschlagen


Einen guten Appetit wünscht Ihnen AVOS-Ernährungsexpertin Maria Anna Benedikt! Weitere Ernährungs- und Gesundheitstipps finden Sie hier:

 

 

Bildnachweis: http://www.freedigitalphotos.net