...
...

Rezept des Monats Dezember

Ein vitaminreicher Winter

Kohl

Von Weißkohl, Rotkohl, Chinakohl bis hin zu Kohlsprossen: Kohl hat unzählige essbare Verwandte. Er ist reich an Vitamin C, Kalium sowie Eisen und enthält Antioxidantien, die unser Immunsystem stärken und das Krebsrisiko senken. Kohlgemüse hat in unserer Ernährung oft keinen hohen Stellenwert. Zu Unrecht gilt er als fad. Die richtige Zubereitung und Würze macht`s aus.

Schon gewusst?

Jeweils eine Portion Kohl, Weißkraut, Karfiol oder Kohlsprossen (ca. 150 g) decken etwa den Tagesbedarf an Vitamin C (100 mg/Tag für Erwachsene).

 

Scharfe Kohlsprossen

Zutaten für 4 Personen, Zubereitungszeit: 30 Minuten

300 g Kohlsprossen

3 mittelgroße Karotten

1 mittelgroße Zwiebel

1 Stange Porree

2 EL Öl

½ TL Salz

grüner und schwarzer Pfeffer

Chili nach Geschmack

3 EL Apfelessig

  • Zwiebel schälen und klein schneiden. Porree in feine Ringe schneiden und Karotten fein raspeln.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebel und Porree darin leicht anbraten. Danach die Karotten hinzufügen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und abschließend mit Apfelessig ablöschen.
  • Kohlsprossen hinzufügen, gut umrühren und zugedeckt gut 10 Minuten kochen lassen (bei Bedarf etwas Wasser nachgießen).

Küchentipp: Dazu passt sehr gut Couscous oder Getreidereis.

 

 

Selleriecremesuppe

Zutaten für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

40 dag geschälter Sellerie

1 Zwiebel

1 EL Öl

1/16 l Weißwein

1 l Suppe zum Aufgießen (Gemüsesuppe)

Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben

1/16 l Schlagobers

½ Bund Schnittlauch

10 dag Schinken

  • Sellerie und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • Zwiebel in Öl anrösten.
  • Sellerie dazugeben und kurz mitrösten.
  • Mit Weißwein ablöschen, mit Suppe aufgießen.
  • Mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.
  • Die Suppe leicht köcheln lassen bis der Sellerie weich ist, dann pürieren.
  • Noch einmal kurz erhitzen, Schlagobers dazu gießen.
  • Die Selleriecremesuppe mit fein gehacktem Schnittlauch sowie in Streifen geschnittenen und angerösteten Schinken bestreut servieren.

 

Zum Abschluss noch etwas Süßes: Feigenkonfekt

Zutaten für ca. 40 Stück

130 g geröstete, geschälte Mandeln

500 g getrocknete Feigen

2-3 EL Rum

Papierkapseln

  • Feigen von den Stielen befreien und sehr klein schneiden (wenn Sie einen Fleischwolf zur Verfügung haben, die Feigenstücke durch die feine Scheibe drehen).
  • Feigenmus mit Rum vermengen.
  • Aus der Masse kleine Kugeln formen und in die Mitte eine Mandel drücken, sodass sie von der Feigenmasse umschlossen ist.
  • Die fertigen Kugeln nun in Mandelsplitter wälzen.
  • Feigenkonfekt in Papierkapseln setzen und trocknen lassen.

Küchentipp: Wenn die Aufbewahrungsdose gut verschließbar ist, ist das Feigenkonfekt länger haltbar.