...
...

Rezept des Monats März 2011

Geschenke der Natur ...

Es liegen verborgene Kräfte im kleinsten Korn, egal ob Roggen, Hafer, Dinkel oder Weizen. Der unterschiedliche Geschmack und die verschiedensten Zubereitungsmöglichkeiten machen Lust auf das Kochen.

Buchweizen

Buchweizen ist streng genommen kein Getreide, sondern der Samen eines Knöterichgewächses. Uns ist es auch als Heidekorn bekannt und war jahrhundertelang als Sterz, Schmarren oder Brei ein wichtiges Nahrungsmittel. Der hohe Eiweißgehalt, der Reichtum an Vitamin B, sowie Eisen und Magnesium sind gute Gründe, Buchweizen wieder öfter auf den Tisch zu bringen.

Pastinaken-Schwarzwurzelgemüse auf Vogerlsalat

Zutaten für 4 Personen, Zubereitungszeit: 30 Minuten

300 g Karotten

100 g Pastinaken oder Petersilienwurzel

400 g Schwarzwurzeln

2 Stangen Porree

1 Knoblauchzehe

¼ Liter Wasser (oder Gemüsesuppe)

Kümmel, Rosmarin, grüner Pfeffer

½ Becher Crème fraîche oder Topfen

2 EL Maiskeimöl

300 g Vogerlsalat

  • Karotten der Länge nach vierteln und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Petersilien- oder Pastinakenwurzel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Schwarzwurzeln putzen, schälen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden (damit sie sich nicht dunkel verfärben, in Wasser mit etwas Zitronensaft einlegen).
  • Porree der Länge nach vierteln und in 2 cm große Stücke schneiden. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen und Porree, Karotten und Schwarzwurzeln bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 7 Minuten anbraten.
  • Knoblauchzehe schälen und darüber pressen. ¼ Liter Wasser oder Gemüsesuppe, Petersilienwurzel oder Pastinaken dazugeben und weitere 7 Minuten kochen lassen.
  • Mit reichlich Kümmel, Rosmarin und grünem Pfeffer würzen und mit Salz abschmecken.
  • ½ Becher Crème fraîche oder Topfen zum Binden der Flüssigkeit einrühren und noch etwas ziehen lassen.
  • Den gewaschenen Vogerlsalat auf 4 Tellern anrichten und das Schwarzwurzel-Gemüse darauf servieren.  

Buchweizenkuchen

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten

200 g Buchweizenmehl

100 g Mandeln gerieben

180 g Butter oder Margarine

150 g Honig

8 Eier

1 Zitrone – Saft und Abgeriebenes

Kirschpowidl-, Preiselbeer- oder Ribiselmarmelade

Prise Salz

  • Butter, Honig, Dotter, Saft und Abgeriebenes der Zitrone schaumig rühren.
  • Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen.
  • Vorsichtig den Abtrieb, den Schnee und das Mehl miteinander verrühren.
  • In eine bebutterte und bemehlte Backform geben und im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
  • Erkalten lassen und mit Kirschpowidl befüllen.

Gesundheitstipp:

Der hohe Eisengehalt wird vom Körper optimal aufgenommen, wenn Getreideprodukte gemeinsam mit Vitamin C-hältigen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse oder Säften verzehrt werden.

 

Einen guten Appetit wünscht Ihnen AVOS-Ernährungsexpertin Cornelia Schreder!